WordPress Plugins über Datenbank deaktivieren

Jetzt hat es mich auch erwischt. Ich wollte „nur mal schnell“ ein WordPress Plugin aktualisieren, das geht ja inzwischen über die Weboberfläche sehr bequem.

Leider gab WordPress danach nur noch einen Fehler 503 aus, so dass ich nicht mal mehr das Plugin über die Weboberfläche deaktivieren konnte.

Zum Glück kann man WordPress Plugins auch ganz einfach über die Datenbank deaktivieren. Dazu muss nur folgender Befehl ausgeführt werden:

UPDATE wp_options SET option_value = 'a:0:{}' WHERE option_name = 'active_plugins';

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.