Meine Erfahrung mit Backlinkseller.de

Auf der Suche nach weiteren Monetarisierungsmöglichkeiten bin ich auf Backlinkseller.de gestoßen. Im Netz haben schon zahlreiche Blogger über diesen Dienst berichtet, natürlich nicht ohne einen entsprechenden Ref-Link (hier ist übrigens meiner*). Entsprechend kritisch sehe ich solche Erfahrungsberichte auch immer.

Ich habe mich dennoch darauf eingelassen und wollte Backlinkseller probieren. Viel verlieren konnte ich ja nicht, vorrausgesetzt man geht davon aus dass die Verwendung solcher Werbung sich nicht negativ auf das Google Ranking auswirkt.

Die Anmeldung ging schnell

Nach nur wenigen Klicks hatte ich dort ein Konto. Daraufhin muss man ein PHP Codeschnipsel in die eigene Webseite einbinden die bei jedem Seitenaufruf eine Verbindung zu den Servern von Backlinkseller.de aufbaut und gebuchte Links abfrägt.

Dieses Skript sorgt auch dafür dass bei Backlinkseller.de im Webinterface alle in Frage kommenden Seiten automatisch erfasst und gelistet werden.

Das Bewertungssystem

Backlinkseller.de bewertet die Seiten und teilt diese in Qualitätsstufen ein. 1 ist die niedrigste, 10 die höchstmögliche Stufe. Meine Startseite erreicht Stufe 9, einige Unterseiten bewegen sich auf den Stufen 6 bis 8 und ganz viele Unterseiten auf Stufe 2.

Die Vergütung wird in Punkten angegeben. Man kann und sollte ein Minimaleslimit angeben, das sorgt dafür dass der Werbeplatz nicht zu billig vermarktet wird.

Begonnen habe ich aber erstmal mit einem deutlich zu hohen Limit, sodass keine Links gebucht wurden. Dafür wird angezeigt bis zu welchem Limit Buchungen stattfinden. Bei meiner Startseite wurde dieses Limit mit 4000 Punkten (=4 Euro pro Monat / pro Link) angegeben. Dies habe ich auch als mein Limit übernommen.

Die Buchungen

Jedoch kam Tagelang keine Buchung rein. Also habe ich weiter geguckt und gesehen dass meine Webseiten mit der Qualitätstufe 6 bis 8 bis maximal 700 Punkte eingestuft werden. Nun habe ich letzte Woche das Limit auf 600 Punkte gesenkt.

Leider kann man das Limit nur für die ganze Webseite definieren. Das heißt nun auch, dass jemand auf meiner Startseite (Stufe 9) für 600 Punkte werben könnte.

Die letzten 7 Tage kam jedoch auch hier keine Buchung rein. Jetzt habe ich gerade das Limit auf 400 Punkte gesenkt. Eigentlich nur noch aus Interesse ob es überhaupt mal Buchungen gibt. Für einen Spottpreis möchte ich meinen Werbeplatz dann auch nicht anbieten.

Update 08.08.2017: Einen Tag nachdem ich diesen Artikel geschrieben habe wurde dann doch tatsächlich ein Link gebucht. Auf einer kleinen Unterseite für 600 Punkte.

 

Update 11.08.2017: Inzwischen wurden drei Links gebucht. Alle auf einer scheinbar wahllosen Unterschiede für jeweils um die 600 Punkte.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.