Adsene: Enorm gestiegene Klickrate – Betrug?

Gestern ist die Adsense Klickrate (Seiten CTR) auf einer meiner Webseiten enorm gestiegen. Ich kann es mir nicht erklaeren warum, da ich zuletzt nichts angepasst habe. Heute scheint es so weiter zu gehen. Da ich befürchte von Google dafür bestraft zu werden und mein Adsense Konto nicht verlieren will, bin ich bemüht die Ursache zu finden. Jedoch fische ich aktuell noch im Dunkeln. Interessant ist dass ich scheinbar nicht der einzige mit dem Problem bin: https://productforums.google.com/forum/#!topic/adsense-de/nX9y6VlSxpE;context-place=forum/adsense-de

Dort wird die Vermutung ausgesprochen es könnte mit Parteiwerbung oder Wahlbots zusammenhaengen. Das werde ich testen in dem ich ebenfalls keine politische Werbung mehr zu lasse.

Außerdem habe ich bereits das Tor Netzwerk von meinen Servern gesperrt – das scheinte jedoch nichts zu bringen.

Das Problem ist dass meine Webseite mehrere Tausend Zugriffe pro Minute hat und so das Webserverlog kaum brauchbar ausgewertet werden kann. Google Adsense ermöglicht es mir leider nicht einzusehen welche Benutzer/IP Adressen auf die Werbung geklickt haben, sodass ich aktuell nur raten kann was genau passiert.

 

Update: Das Ausschließen politischer Werbung scheint zu fruchten. Die Klickraten scheinen nicht mehr so schnell zu steigen.

Update: Es hing doch nicht mit der politischen Werbung zusammen. Durch einen TIpp im Abakus Forum konnte ich in Google Analytics auswerten durch welche Geraete die Klicks gemacht wurden. Dabei fielen besonders iPhone und Android Geraete auf. Aber diese konnte ich nicht generell sperren, da ich damit uch berechtigte Besucher gesperrt haette. Also suchte ich weiter und fand heraus dass die Klicks durch Gereate mit 8 Bit Farbtiefe erzeugt wurden. Dieses Merkmal nutzte ich dann um einen Honeypot zu bauen:

Ich erstelle eine Seite namens ups.html mit einem kleinen Hinweistext und der Info mich per Mail anzuschreiben. Damit wollte ich erreichen informiert zu werden wenn doch richtige Besucher durch meine Falle erwischt werden würden.

Dann baute ich in die Seite ein kleines Javascript ein das jeden Aufruf der eine Farbtiefe kleiner als 16 Bit hat und keine Suchmaschine ist auf die neu erstellte ups.html Seite weiterleite:

var colordepth;
if (navigator.appName !="Netscape") {
 colordepth = screen.colorDepth;
} else  {colordepth = screen.pixelDepth};

if(colordepth<16 && /bot|google|baidu|bing|msn|duckduckgo|teoma|slurp|yandex/i.test(navigator.userAgent) === false) {
	window.location = "/ups.html";
}

Dann legte ich mich auf die Lauer und überwachte das Serverlog. Es dauerte auch nur wenige Minuten bis die Weiterleitung das erstemal zuschlug. Ab dann kam ca. alle 2 bis 3 Minuten ein Aufruf der in meine Falle ging.

Sehr spannend war dass alle Aufrufe trotz eines iPhone oder Android Useragenten von verschiedenen IP Adressen eines großen deutschen Serveranbieters kamen.

Nun habe ich gerade eine Abuse Mitteilung an den Anbieter geschickt und hoffe das die Aufrufe aufhören, obwohl meine Falle gut funktioniert und keine übertrieben viele Klicks mehr gezaehlt werden.

Außerdem überlege ich Anzeige gegen Unbekannt zu erstellen (die IPs habe ich ja), da ich dieses Vorgehen nicht witzig finde.

 

Update. 02.10.2017:

Der Spuk ist nun vorbei. Zu berichten gibt es dennoch einiges.

Zum einen antwortete der Serverprovider nur sehr verspätet und teilte mir mit den Kunden nach einem Statement zu fragen. Passiert ist daraufhin die nächsten 7 Tage nichts, weswegen ich dann doch dazu übergegangen bin die IP Adressen der Server zu sperren.

Auch scheinen einige andere genau das gleiche Problem gehabt zu haben. Dabei hat mein JavaScript von oben nicht bei jedem gegriffen.

Außerdem habe ich den Vorfall über das Betrugsformular von Google Adsense gemeldet. Das Formular begrenzt die mögliche Eingabelänge stark, dennoch ist es mir gelungen den Fall ausführlich zu beschreiben. Beim Abschicken des Formulars bekommt man den Hinweis dass es sehr unwahrscheinlich ist dass sich Google Adsense (das Traffic Team) bei einem melden, der Fall dennoch sehr ernst genommen und geprüft wird.

Inzwischen ist der laufende Monat September auch vorbei und ich kann seit gestern im Adsense Protokoll sehen dass mir die fragliche Summe bereits abgezogen wurde. Ich denke mal das es dabei bleibt. Somit bin ich zufrieden und der Fall ist auch für mich abgeschlossen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.