Corona und meine Verluste der Werbeeinnahmen

Durch Corona haben sich meine Werbeeinnahmen stark verändert. Die Einnahmen durch Google Adsense sind im Grunde komplett zusammen gebrochen sodass hier tatsächlich nur noch wenige Euro pro Monat rum kommen, mit denen ich meine Ausgaben nicht decken könnte. Mir kommt es jedoch zu Gute das ich im vergangenem Jahr die Zusammenarbeit mit einem weiterem Werbenetzwerk ausgebaut habe und dass so gut lief und läuft, dass ich mir nun im Juli 2020 auch Rückblickend auf den kompletten Lockdown den es in Deutschland und Europa gab, keine Sorgen machen musste.

Die Einnahmensituation am Jahresanfang

Wie inzwischen schon zu jedem Jahrswechsel gingen die Einnahmen im Januar und Februar zurück. Das liegt vermutlich an zwei Aspekten: Das Weihnachtsgeschäft ist vorbei, hier erhöhen viele Werbetreibende zum Jahresende nochmal ihr Budget, was natürlich dann auch ich als Publisher merke. Außerdem ist das Budget am Jahresanfang vermutlich erstmal noch nicht definiert und vorhandene Werbepläne laufen auch nur bis zum Jahresende. Daher dauert es immer zwei bis drei Monate bis sich die Werbeeinnahmen wieder stabilisiert haben. Aufgrund der durch Corona bedingten wirtschaftlichen Flaute war es jedoh auch bei mir diesmal fatal anders.

Google Adsense Einnahmen brechen fast komplett zusammen

Meine Einnahmen durch Google Adsense erholten sich im März nicht. Mitte März began der Corona Lockdown in Deutschland und Europa, so war ich doch erstmal positiv gestimmt als ih merkte das meine Adsense Einnahmen zwar nicht stiegen, aber zumindest auch nicht weiter fielen. Das änderte sich im April und Mai.

Meine Einnahmen durch Google Adsense seit Jahresbeginn

Bis zum Mai gingen die Einnahmen durch Adsense so weit zurück, dass damit kein wirtshaftlicher Betrieb meiner Server und Lizenzen mehr möglich gewesen wäre. Natürlich stört es wohl jeden wenn die Einnahmen zurück gehen, in dem Moment war ich aber froh bereits 2019 zu einem großen Teil auf ein anderes Werbenetzwerk umgebaut zu haben, dessen Einnahmen nur minimal abgesekunden sind und dadurch der Betrieb meiner Webseiten sicher gestellt ist.

Auch die Einnahmen durch The Moneytizer sind abgesunken, jedoch bei weitem nicht so enorm.

Die Rettung: The Moneytizer

Meine Rettung war und ist das französische Werbenetzwerk The Moneytizer. Diese Werbeanzeigen habe ich nun schon über ein Jahr verbaut und seit Corona habe ich nochmal weiter umgebaut, dass fast alle meiner Werbeanzeigen von The Moneytizer ausgeliefert werden. Darüber hinaus merke ich immer wieder dass man bei The Moneytizer nicht nur ein anonymer Kunde von vielen ist, sondern man als Partner geschätzt wird. Schon öfters habe ich von The Moneytizer eine auf mich abgestimmte individuell geschriebene Mail bekommen. Sollte ich mal ein Anliegen für den Support haben, bekam ich auch immer kürzester Zeit eine Lösung auf mein Problem und die Tatsache dass die Einnahmen nicht so stark zurück gingen wie bei anderen Werbenetzwerken stimmt mich in diesen Zeiten richtig glücklich.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.